Suche
  • Europäischen Sozialfonds
Suche Menü

Vom Fröbelianer zum Künstler

Vom Fröbelianer zum Künstler

„Spiel ist nicht Spielerei. Es hat hohen Ernst und tiefe Bedeutung.“

so Friedrich Fröbel (1782-1852), einer der größten deutschen Reformpädagogen. Im Mittelpunkt seiner Pädagogik steht das Spiel zum Begreifen der Welt.

Ausgewählte Spielgaben und Beschäftigungen Fröbels bilden die Grundlage auf der wir praktisch arbeiten, erproben und experimentieren. Seine Ideen sind der Ausgangspunkt, den wir aufgreifen aber künstlerisch erweitern, sei es durch andere Formate, neue Materialien oder in Kombination mit weiteren Techniken. Wir regen an, mit Recyclingmaterial zu arbeiten und wie einzelne Gestaltungen in Serie ganze Räume verwandeln können. Dabei verwenden wir verschiedene Materialien und Farben, falten, flechten, stecken und drucken. Erstaunliche zwei- und dreidimensionale Welten entstehen. Hauptsache spielerisch, denn dabei kommen neue Ideen, werden Energien freigesetzt, experimentell Erfahrungen gesammelt.

Keine Angst – jeder wird mitgenommen, sich freizuschwimmen und zu experimentieren. Sie erhalten viele kleine oder große Anregungen, praktische und methodische Kniffe für die tägliche Bildungsarbeit. Bitte ziehen Sie alte Sachen an oder bringen Sie Kittel/Schürze für ausgelassenes Arbeiten mit.

  • kurze Einführung in die Spielgaben und Beschäftigungen Fröbels
  • spielerische zwei- und dreidimensionale Übungen
  • Arbeit mit Farben und Formen zur Wahrnehmungsschulung
  • Experimente mit verschiedenen Materialien und künstlerischen Techniken

Termine:

Datum:Seminar-Nr.:Ort:Seminarpreis:Flyer:
Do, 02.07.2020P200702BBad Liebenstein85,00 €PDF
Do, 03.12.2020P201203EErfurt85,00 €PDF
Datum:Seminar-Nr.:Ort:Seminarpreis:Flyer:
Do, 02.07.2020P200702BBad Liebenstein85,00 €PDF
Do, 03.12.2020P201203EErfurt85,00 €PDF

Anmeldung, Fragen & Kontakt

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und nehmen gern Ihre Anmeldungen entgegen.
Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.